Foto: Nikolay Tchaouchev/ Unsplash

Euregio & weiter weg

Aachen befindet sich in der Euregio - der Grenzregion der Länder Deutschland, Niederlande und Belgien - mit vielen sehenswerten Städten und attraktiven Freizeitangeboten. Weiterlesen

Euregio & weiter weg

Deutschland

Bereits die Römer bauten in der Umgebung von Stolberg das so genannte Galmeierz ab. Dieses Erz enthält verschiedene Metalle. In Stolberg wurde es zur Gewinnung von Zink abgebaut. Das Museum Zinkhütter Hof zeigt die Geschichte der Zinkindustrie. Die umfangreiche Ausstellung kann man mit oder ohne Führung besuchen. Für Kindergruppen und Schulklassen werden unterschiedliche Erlebnisprogramme angeboten.

  • Freier Eintritt für Kinder
  • Barriererfreier Zugang

Museum Zinkhütter Hof, Cockerillstraße 90, 52222 Stolberg
www.zinkhuetterhof.de

„Von der Sonne zur Sonne!“, so lautet die Kernbotschaft des Alsdorfer Energeticon. Will sagen: Der Weg führt über die schrittweise Abkehr der Nutzung historischer Sonnenenergie in Form der endlichen, fossilen Energieträger, hin zur unmittelbaren Nutzung gegenwärtiger Sonnenenergie in ihren verschiedenen Erscheinungsformen, als unendliche, regenerative Energiequelle.

In den Gebäuden eines stillgelegten Steinkohlebergwerks, im Wortsinne also auf den Fundamenten der fossilen Energiewirtschaft, baut das Energeticon so eine Energiebrücke vom fossilen in das regenerative Zeitalter, in die postfossile Zeit.

  • Barrierefreier Zugang

Energie-Erlebnismuseum Energeticon, Konrad-Adenauer-Allee 7, 52477 Alsdorf
www.energeticon.de/

Im LVR-Freilichtmuseum Kommern können Sie mit allen Sinnen erleben, wie früher im Rheinland gelebt und gearbeitet wurde.

Auf dem 95 ha großen Gelände finden Sie derzeit 65 historische Gebäude aus der ehemaligen preußischen Rheinprovinz. Bauernhöfe, Wind- und Wassermühlen, Werkstätten, Gemeinschaftsbauten wie Schul- und Backhaus, Tanzsaal und Kapelle stehen beispielhaft für das Bauen, Wohnen und Wirtschaften der Landbevölkerung seit dem Ende des 15. Jahrhunderts. Die Baudenkmale sind eingebettet in eine Museumslandschaft mit Äckern, Bauerngärten und Obstwiesen.

Zahlreiche Veranstaltungen lassen Geschichte wieder lebendig werden.

LVR Freilichtmuseum Kommern, Eickser Straße, 53894 Kommern
www.kommern.lvr.de

Die Natur ist eine Bühne, auf der immer wieder etwas Neues passiert. Im 110 Quadratkilometer großen Nationalpark Eifel mit dem zweitgrößten Stausee Deutschlands, dem Rursee, gibt es viel zu erleben! Sie können entweder auf eigene Faust auf Erkundungstour gehen oder ein geführtes Angebot wahrnehmen.

Rangertouren
Die Nationalpark-Ranger bieten mehrmals wöchentlich 10 verschiedene, geführte Wanderungen an – kostenlos und ohne Anmeldung. Für jeden Besucher ist eine passende Tour dabei. Die Startzeiten und Treffpunkte der Touren sind immer gleich – das erleichtert für Sie die Planung.

Sternenpark
Im Internationalen Sternenpark Nationalpark Eifel erhalten wir eine besondere Nachtlandschaft. Wann haben Sie zuletzt die Milchstraße mit bloßen Augen gesehen? Wann das letzte Mal eine wirklich dunkle Nacht erlebt? Sterne und Sternbilder intensiv zu erleben, ist vielerorts kaum noch möglich. Eine Ausnahme im dicht besiedelten Nordrhein-Westfalen bildet der Nationalpark Eifel: Das Schutzgebiet wurde 2014 als erster International Dark Sky Park in Deutschland von der International Dark Sky Association (IDA) ausgewiesen. Wir setzen uns ganz bewusst für den Schutz des nächtlichen Sternenhimmels ein.

Rursee
Deutschlands zweitgrößter Stausee lädt zum Wandern, Schifffahren, zu Wassersport und zum Schwimmen ein.

Nationalparkverwaltung Eifel, Urftseestraße 34, 53937 Schleiden-Gemünd
www.nationalpark-eifel.de

Nur 10 Minuten von der Aachener Innenstadt entfernt, befindet sich in Herzogenrath die Multifunktionshalle „Derby Arena“. Dort haben Sie auf 10.000 qm die Möglichkeit sowohl Hallenfußball aber auch Badminton und Tennis zu spielen.

  • Barrierefreier Zugang

Derby Arena, Kaiserstraße 96, 52134 Herzogenrath
www.derbyarena.de

Der beliebte Trendsport hat es nun auch nach Aachen geschafft. Außer den 36 Trampolinen bietet die Superfly-Air-Sports-Halle noch viele weitere Alternativen wie z. B. einen Parcours- und Tricking-Bereich für die Fortgeschrittenen oder ein Trapez, an dem man sich in ein Becken aus Schaumstoffblöcken schwingen kann.

Superfly, Roermonder Straße 55, 52134 Herzogenrath
www.superfly.de/aachen/

Niederlande

Schönster Zoo der Euregio mit vielen Wildtieren, Streichelzoo und einer großen Indoor-Spielwelt.

  • Barrierefreier Zugang

Gaia Zoo, Dentgenbachweg 105, 6468 PG Kerkrade, Niederlande
www.gaiazoo.nl

Das Continium ist ein interaktives Mitmach- und Entdeck-Museum. Hier hat man gar nicht genug Hände und Augen, um an all den spannenden Mitmachstationen zu entdecken, wie die Welt funktioniert. Neben den Dauerausstellungen, in denen man alles über Wissenschaft und Technik erfährt, gibt es regelmäßig eine neue Wechselausstellung. In den speziell eingerichteten Science Labs fertigt man selbst ein pfiffiges Gerät an, das man mit nach Hause nehmen darf.

  • Barrierefreier Zugang

Kinder-Technik-Museum Continium, Museumplein 2, 6461 MA Kerkrade, Niederlande
www.continium.nl

Valkenburg aan de Geul ist eine kleine Gemeinde, die seit langem ein regelrechter Touristenmagnet ist. Die Menschen kommen hierher, um die Minen und Höhlen mit den Zeichnungen zu entdecken, die bis auf die Zeit der Römer zurückreichen; eine weitere Attraktion ist die Burg von Valkenburg, von der aus Sie die herrliche Landschaft Limburgs betrachten können.

Freizeitpark für Kinder im Grundschulalter rund um einen See.

  • Barrierefreier Zugang

Freizeitpark De Valkenier, Koningswinkelstraat 53, 6301 WH Valkenburg, Niederlande
www.pretpark-de-valkenier.nl

Maastricht ist eine Universitätsstadt im äußersten Süden der Niederlande. Die Stadt zeichnet sich durch ihre mittelalterliche Architektur und lebendige Kulturszene aus. In der kopfsteingepflasterten Altstadt befinden sich die gotische Johanniskirche (Sint Janskerk) und die romanische St.-Servatius-Basilika mit ihrer bedeutenden Sakralkunstsammlung. Am Ufer der Maas, die durch die Stadtmitte fließt, steht das futuristische Bonnefantenmuseum für bildende Kunst.

Eine ca. 1-stündige Bootsfahrt auf der Maas an der Stadt entlang, die an der historischen St. Servaas-Brücke, der Liebfrauenbasilika, einem Teil der ersten Wallanlage von Maastricht (aus dem Jahre 1229), dem neuen Stadtviertel Céramique mit dem Bonnefantenmuseum, dem Gouvernementsgebäude und am St. Pietersberg vorbeiführt. In der Nähe von der belgischen Grenze wendet das Schiff und kehrt zum Maastrichter Stadtzentrum zurück.

Rederei Stiphout, Maaspromenade 58, 6211 HS Maastricht
www.stiphout.nl

Die Mergelgrotten liegen tief unter dem Sint Pietersberg.

Was bedeuten die zahlreichen Zeichnungen an den Wänden der Grotten und was wurde im berühmten unterirdischen Tresor tatsächlich aufbewahrt? Lassen Sie sich in dunkler Atmosphäre und ohne die bekannten Alltagsgeräusche durch das Gängesystem führen, und tauchen Sie in ein ganz besonderes Stück Geschichte von Maastricht ein.

  • Barrierefreier Zugang

Grotten Noord, Luikerweg 71, 6212 NH Maastricht, Niederlande
www.exploremaastricht.nl

Das Bonnefantenmuseum ist ein Museum für alte, moderne und zeitgenössische Kunst mit einem abwechslungsreichen Ausstellungsangebot, verschiedenen Führungen und Kinderaktivitäten. Das Gebäude des italienischen Architekten Aldo Rossi verleiht der Maastrichter Skyline Glanz. Im Museum gibt es den Museum Shop mit einem interessanten Sortiment und das einladende Museumscafé Ipanema. Kommen Sie und informieren Sie sich über die Veränderungen im Bonnefantenmuseum, einem Kunstmuseum, das sich zwischen Tradition und Innovation entwickelt.

  • Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre erhalten freien Eintritt
  • Barrierefreier Zugang/Aufzug/WC

Bonnefantenmuseum, Avenue Céramique 250, 6221 KX Maastricht, Niederlande
www.bonnefanten.nl

Belgien

Die Burg im 14. Jh. – Wo Iter- und Periolbach zusammenfließen.

Burg Raeren wurde in der Mitte des 14. Jh. am Zusammenfluss des Iter- und des Periolbaches auf dem Gelände einer früheren Schmelzhütte für Eisenerz erbaut. Wer sie erbaut hat, ist unbekannt. Sie war ein Lehen der propsteilichen Mannkammer des Aachener Marienstiftes.

Burg Raeren hat im Laufe der Jahrhunderte vielfach den Besitzer gewechselt. Meist geschah dies durch Vererbung, in manchen Fällen aber auch durch Verkauf. Seit 1959 ist sie teilweise im Besitz der Gemeinde Raeren. Im Jahr 1963 öffnete das Töpfereimuseum im Hauptgebäude der Burg erstmals seine Pforten.

  • Für körperlich beeinträchtigte Besucher ist das historische Gebäude der Burg Raeren leider nur begrenzt zugänglich

Burg Raeren, Burgstraße 103, 4730 Raeren, Belgien

Seit 1963 ist das Töpfereimuseum Raeren in der historischen „Burg Raeren“ aus dem 14. Jh. untergebracht. Bereits in den ersten Jahren nach seiner Eröffnung sorgte es in der nationalen und internationalen Fachwelt für Furore, präsentierte es doch erstmals einen kompletten Überblick über die Geschichte des Raerener Steinzeugs. Bis auf den heutigen Tag ist das Töpfereimuseum Raeren weltweit die einzige Institution, die einen solchen Überblick bieten kann.

  • Für körperlich beeinträchtigte Besucher ist das historische Gebäude der Burg Raeren leider nur begrenzt zugänglich

Töpfereimuseum, Burgstraße 103, 4730 Raeren, Belgien
https://www.toepfereimuseum.org/

Lüttich, eine Stadt an der Maas in der französischsprachigen Region Wallonien in Belgien, ist seit Langem ein kommerzielles und kulturelles Zentrum. Die Altstadt ist durch Sehenswürdigkeiten aus dem Mittelalter geprägt, darunter die romanische Stiftskirche St. Bartholomäus. Das Grand-Curtius-Museum in einem Herrenhaus aus dem 17. Jahrhundert besitzt archäologische Schätze und Kunstwerke, während die Oper Royal de Wallonie bereits seit 1820 Opern inszeniert.

Wissenswertes:

Die Euregio Maas-Rhein ist die Europaregion im gemeinsamen Grenzraum Belgiens, Deutschlands und der Niederlande um die Städte Aachen, Lüttich und Maastricht.

Im Norden grenzt sie an die Euregio Rhein-Maas-Nord, im Osten an die Region Köln-Bonn und im Süden an die Region Saar-Lor-Lux. Die Euregio Maas-Rhein umfasst eine Fläche von rund 11.000 Quadratkilometern und hat fast vier Millionen Einwohner.