Foto: Lukas Langrock/ Unsplash

Update zu den Adventswochenenden

5. November 2020

auch in diesem Jahr bieten wir hoffnungsvoll wieder unsere traditionellen Adventswochenenden an.
Wir denken, dass man Kindern und Jugendlichen gerade in dieser Zeit einen Raum bieten muss, der einen Ausgleich zu den aktuellen Sorgen, Einschränkungen und Belastungen schafft. Wir hoffen daher darauf, dass die Maßnahmen im November eine Wirkung zeigen, und Veranstaltungen im Dezember wieder möglich sein werden. Daher haben wir das Adventswochenende für Kinder vom Traditionstermin am 1. Advent in diesem Jahr auf den 2. Advent verschoben, das heißt auf den 4.-6. Dezember 2020. Das Wochenende für die Jugendlichen findet vom 11.-13. Dezember 2020 statt.

Wie immer sind die Wochenenden eine Kooperation mit dem BDKJ Diözesanverband Aachen und dem Verein Autdoor e.V.

Wir sind uns bewusst, dass wir nicht garantieren können, dass die Wochenenden in jedem Fall stattfinden werden und haben uns daher einige Gedanken gemacht:

  • Die Anmeldungen sind vorerst nur unverbindlich, Sie überweisen also erst, wenn wir sicher sein können, dass das Wochenende stattfinden kann.
  • Wenn Sie bereits überwiesen haben und Ihr Kind eine Erkältung hat oder in Quarantäne geschickt wurde, erhalten Sie Ihr Geld auch kurzfristig wieder.

Wir wollen nochmal deutlich machen, dass uns unsere gesellschaftliche Verantwortung bewusst ist und dass die Wochenenden nur stattfinden, wenn die Zahlen es zulassen. Wir möchten niemanden in Gefahr bringen.

Trotzdem möchten wir mit genügend Vorlauf ein schönes Programm gestalten können. Wir appellieren daher an Sie, Ihr Kind baldmöglichst unverbindlich anzumelden, wenn Sie Interesse haben. Bitte für die Anmeldung folgendes angeben: Name, Vorname, Geburtsdatum und Adresse des Kindes/des/der Jugendlichen, Mailadresse und tel. Erreichbarkeit d. Erziehungsberechtigten (für das Kinderwochenende an klara.vohsels@rolleferberg.de und für das Kinderwochenende an sheila.hasenfuss@rolleferberg.de senden).

Wir hoffen auf das Beste, bleiben Sie gesund,

das Bildungsteam Klara Vohsels und Sheila Hasenfuß